Thailand

Thailand ist ein erstaunliches Königreich, mit buddhistischen Tempeln, einer exotischen Tierwelt und spektakulären Inseln. Zusammen mit einer faszinierenden Geschichte und einer einzigartigen Kultur, die das köstliche thailändische Essen und Massage mit einschließt, hat Thailand eine moderne Hauptstadt und freundliche Menschen, die Thailands Ruf als "Land des Lächeln" begründen.

Die Fahne von Thailand

Thai Provinzen und Geographie

Thailand ist administrativ in 76 Provinzen aufgeteilt, die sich fünf geografischen und kulturellen Regionen zuordnen lassen:

Nordthailand mit den Städten Chiang Mai, Chiang Rai, Sukhothai und den Gebirgsregionen (Das "Goldene Dreieck", "Bergvölker"). Thailändische Bezeichnung:Lan Na (historisch) oder Bahn Nork.
Zentralthailand mit der Hauptstadt Bangkok, dem zentralen Tiefland und der historisch bedeutenden Stadt Ayutthaya.
Nordostthailand auch als Isaan bekannt, der touristisch noch weitgehend unerschlossene Nordosten des Landes - Reisfelder, "Hochebenen" und kulturelle Schätze, reiche Musiktradition, mit den Städten Nong Khai, Nakhon Ratchasima, Udon Thani, Khon Kaen.
Ostthailand, östlich von Bangkok bis zur Grenze zu Kambodscha, mit dem Touristenzentrum Pattaya, vielen Stränden und den Inseln Ko Samet und Ko Chang.
Südthailand, bekannt für die Inseln Phuket, Ko Phi Phi, Ko Samui, Ko Phangan, Ko Tao und Ko Tarutao mit ihren palmengesäumten Stränden und einigen der besten Tauchspots in Südostasien. Am Festland (Isthmus von Kra) gibt es eine Reihe von Nationalparks (Urwälder) zu besuchen.

Thailand bietet viele Sehenswürdigkeiten, ein tropisches Klima und ist noch dazu relativ preiswert, sicher und - dank eines gut ausgebauten öffentlichen Verkehrssystems - auch auf eigene Faust relativ einfach zu bereisen.