Geschichte

Wie Pattaya zu seinem Namen kam: Im Jahre 1769, noch bevor die damalige Hauptstadt Ayutthaya in die Hände der Burmesen fiel, die sie völlig zerstörten, war König Taksin der Grosse auch Herzog von Kamphaeng Phet. Von den Burmesen umzingelt und in der Gewissheit dass das kleine Ayutthaya verloren war, versammelte er 500 seiner besten Krieger um sich, verließ das Lager Wat Pichai und machte sich in grosser Eile in südöstlicher Richtung auf den Weg.

Königliche Rast in Naklua, nahe Pattaya

In Chonburi angekommen rastete Taksin mit seiner Armee in dem heutigen Wat Yai Intararam. Anschließend begab sich der König auf den Weg in Richtung Chantaburi. Auf dieser Strecke machte der König erneut Rast in Naklua im heutigen Distrikt Banglamung der Provinz Chonburi. Naklua gehört heute längst zu Pattaya und ist einer der Hauptanlaufpunkt für deutsche Touristen und Urlauber geworden.

In den Büchern zur Geschichte Pattayas kann man nachlesen: "Am nächsten Tag kam diese Infanteriedivision nach Jomtien und Tung Kai Tia in Sattahip, an jedem dieser Plätze rastete die Armee für eine Nacht. Die Bewohner gaben dem Platz den Namen Thapphraya, (was in der Thai Sprache Königliche Armee bedeutet)"

Taksin betrachtet den Ort als einen guten Platz für seine Truppen, da hier ein angenehmer Wind vom Meer her wehte, der Pattaya genannt wurde und zu Beginn der Monsunzeit aus südwestlicher Richtung kam. Der König gab diesem Platz daher den Namen "Pattaya Dorf".

Aus Pattaya wurde ein Fischerdorf

Ayuttaya war längst Geschichte als aus Pattaya ein Fischerdorf wurde und für lange Zeit blieb.

Das erste Touristen-Resort

Erst im Jahre 1959 wurde das erste Ressort für Ausländer eröffnet. 500 US- Soldaten, die auf der Militärbasis Nakhon Ratchasimi stationiert waren, waren die ersten, die dem Dorf einen Besuch abstatteten. Die Soldaten mieteten Häuser, die Lord Sunthorn gehörtem, und verbrachten ab diesem Zeitpunkt Ihren Urlaub in Pattaya. Die Militärs weilten meist nur eine Woche und kehrten dann zu Ihrem Stützpunkt zurück. Nach und nach wurde das Fischerdorf zu einem modernen Urlaubsort.

Pattaya wird zur "Special City"

Damals gehörte das Dorf zum Verwaltungsbezirk Naklua, doch das erwies sich bald als nicht mehr tragfähig. Im Jahre 1978 wurde Pattaya zur Stadt und erhielt den Status einer Special City, was sie ja unzweifelhaft auch heute noch ist, nicht nur im Hinblick auf die Verwaltung.