Am Dienstag Abend hatten die Touristenpolizei von Pattaya und ein Team der Chonburi Provincial Special Operations eine heikle, brisante und unglaublich wichtige Mission auf ihrer Agenda. 

Der bis zuletzt geheimgehaltene Einsatz galt zwei Geschäften in Süd-Pattaya, die beide den selben Inhaber haben.
Wer jetzt vermutet, dass es Menschenhändlern, Drogenbaronen, oder gar korrupten Beamten an den Kragen ging, liegt leider daneben.
Die Kommandoeinheiten hatten einen wesentlich brisanteren Auftrag. Es ging um Seife. Sexuell aufgeladene Seife. Titten- und penisförmige Seife, um genau zu sein.


Im ersten Laden, dem Siam Spa Extra Virgin Store der sich gegenüber des Chaimongkol Tempels an der South Pattaya Road befindet, konnten die Spezialeinheiten sage und schreibe 11 Kisten mit exakt 1263 Penis-Seifen sicherstellen.
Ob in dem zweiten Shop Titten-Seifen aufgetaucht sind, ist nicht bekannt. Falls ja, ist nichts über deren Verbleib bekannt.
Wer die Penis-Seifen gezählt hat, wird in der Pressemeldung der Polizei auch nicht weiter ausgeführt.
Sicher ist einzig und allein, das dieser Schlag Folgen für die Sexindustrie, der Stadt haben wird.