Der thailändischen Regierung wurde vorgeworfen Thailands Polizeikräfte für ihre eigenen Interessen zu nutzen. Premierminister Abhisit Vejjajiva versicherte daraufhin, dass die Regierung Thailands keinerlei eigennützige Interessen, hinsichtlich dieser Anschuldigung, an den inländischen Strafverfolgungsbehörden und deren Einsatzplanung habe.

 

Um eine demokratische Regierungsform zu erhalten, müssen die polizeilichen Einsatzkräfte Thailands Polizeiflagge Thailandsihre eigenen Pflichten erfüllen und ausüben. Dies muss in Übereinstimmung der thailändischen Gesetzgebung geschehen und darf weder in seiner Bewegungsfreiheit eigeschränkt, noch unter irgendeine Art von Druck gesetzt werden.

 

Abhisit dankt Thailands Polizei für friedlichen Einsatz

 

Premierminister Thailands AbhisitIn diesem Zusammenhang dankte Abhisit dann auch der Polizei für ihren Einsatz und der friedlichen Handhabung der Demonstrationen und politischen Zusammenkünfte während der letzten Monaten.

 

 

Wie Abhisit in einer abschließenden Diskussion sagte, werden Themen zur Reform der thailändischen Polizei, Förderung von nicht bevollmächtigten Beamter, zu Massnahmen zur Anhebung der Moral, Dezentralisation von Macht und über die Einrichtung eines Systems zur besseren Kontrolle der polizeilichen Leistung von der Nationalen Polizei Kommission besprochen.

 

Unter Vorsitz des ehemaligen Polizei Generals Vasit Dej Koon Chorn wird sich Thailands Polizei Kommission noch dieses Jahr, am 22. Dezember, zusammensetzen. Das Ergebnis dieses Treffens werde Abhisit dann umgehend mitgeteilt, welcher sie dem Kabinett in der nächsten Parlamentssitzung vorlegen will.