Das Gesundheitsministerium Thailands warnt derzeit die gesamte Bevölkerung vor einem erneuten Ausbruch der Vogelgrippe und fügte hinzu, der Virus habe gerade in den Wintermonaten die besten Voraussetzungen.

 

Paijit Warachit, Staatssekretär des Ministerium, forderte jedes Krankenhaus und Krankenstation in Thailand auf, Symptome von Patienten, H5N1 Virusdie erst kürzlich Kontakt zu Geflügel hatte, vorsichtig und genaustens zu analysieren. Dr Paijit befürchtet, dass der diesjährige kalte Winter die Ausbreitung des H5N1 Virus nachhaltig unterstützen könnte und das Virus wesentlich größere Ausdauer besäße.

 

Die thailändischen Behörden wurden ebenfalls dazu aufgefordert sicherzustellen, dass alle Vorkehrungsmassnahmen und Behandlungsprozeduren angemessen und zeitnah eingeleitet werden können, um Patienten vor der Krankheit zu schützen.

 

Vogelgrippekostete bereits 17 Menschenleben in Thailand

 

Die Vogelgrippe Pandemie begann in Thailand bereits 2004, wobei die letzte infizierte Person 2006 verzeichnet wurde. Nach Angaben der Behörden habe der Virus 17 Leben gekostet. Dr. Paijit warnte die thailändische Bevölkerung, dass die Vogelgrippe immer noch vorhanden sein könnte, man könne sich selbst davor schützen, sich regelmäßig die Hände waschen und den Kontakt mit Geflügel zu meiden.

Bildquelle: Wikipedia