Thailändische Studenten und die Royal Thai Marine beendeten das letzte Jahr mit einer grünen Note und sezten fast 2000 Korallen der Staghorn Koralle in die Buchten der Marine in Sattahip.

Staghorn KoralleCapt. Narongsak Jatakanon, Sattahips Tourismus Direktor, führte am 31. Dezmeber durch das Veranstaltungsrogramm "Save World, Save Life" und gab stolz den Abschluss dieses Projektes bekannt. Ziel des Projektes war ein Wiederaufau der Unterwasserwelt der von den Sturmschäden 1990 betroffen Regionen um die Insel Kia Tia.

Soldaten der Marine sammelten damals versteinerte Korallenskelette und setzten darauf neue Korallen an. Auf PVC Rohren, Zement und Bambus bot man den Korallen neuen Lebensraum den diese gerne vereinnahmten.

Adm. Suwit Thararoop, Marine Corps commander erklärte, dass dieses Projekt der Ausführung einer Anordnung ihrer Majestät der Königin gilt. Diese ordnete den den Wiederaufbau der Unterwasserwelt und den Schutz der Marinestützpunkte in Sattahip an. Damit schützt man nicht nur die Militärstützpunkte, sondern ebenfalls die Küstenline vor Sattahip vor Erusion.

Apakorn Chantawila, einer Studienanfängerin der Bangkok University’s for Human Resources Faculty, wurde die Erhe zuteil, an diesem Tag die 1.999ste Koralle zu setzen.