Wie Admiral Samreng, vom Marinestützpunkt Sattahip stolz bekannt gab, engagiert sich die Navy bereits seit mehr als 10 Jahren für den Schutz des Areals.

In erster Linie geht es darum Meeresflora und -Fauna, rund um die vor Sattahip gelegene, unbewohnte Insel Khram, zu schützen. Die in Mitleidenschaft gezogenen Korallenriffe vor der Insel wurden bereits teilweise wiederhergestellt und es wird dafür Sorge getragen, dass die Strände der Insel nicht betreten werden. Koh Khram gilt als einer der wenigen Plätze an der thailändischen Ostküste, die noch von Schildkröten zur Eiablage genutzt werden können.

Nachdem erste Erfolge verzeichnet werden können, soll auch der Öffentlichkeit die Möglichkeit gegeben werden das Gebiet zu besuchen.

An den Wochenenden gibt eine begrenzte Zahl an Tauch- und Schnorchel-Touren zur Insel, bei denen unter anderem die wiederhergestellten Korallenriffe besichtigt werden können. Diese Touren finden unter Aufsicht speziell ausgebildeter Führer statt und starten per Boot vom Samaer San Hafen Sattahip. Tickets kosten für Erwachsene 200 Baht und für Kinder 150 Baht.