Thai Airways International oder kurz THAI besteht auf den Betrieb von Thai Tiger Airways, der neuen geplanten Billigfluglinie, die bereits im März 2011 ihren Flugbetrieb aufnehmen soll.

 

Direktor der Thai Airways, Piyasvasti Amranand, sagte man würde damit fortfahren die Zusammenarbeit mit Singapurs Tiger Air zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen und die gemeinsame Fluglinie Thai Tiger Airways auf den Markt bringen.

 

Thai AirwaysGrund zu der Aussage lieferte zuvor Thailands Transportministerium, das die Entscheidung von Thai Airways in Zweifel zog, da derzeit bereits die Billigfluglinie Nok Air als Zubringer für Thai Airways in Betrieb sei.

 

Amranand fügte weiter hinzu, alle Schritte und Prozeduren zur Entstehung der neuen Billigfluglinie Thai Tiger Airways seien in einem rechtlich abgesicherten Rahmen entstanden und man würde auf jeden Fall die Flugrechte bei der thailändischen Luftfahrtbehörde einforden, nachdem alle Vorbereitungen dafür abgeschlossen sind.

 

Unruhen und politische Unsicherheit in Thailand sind wichtige Faktoren

 

Er sprach auch die derzeitige Passagierauslastung von Thai Airways an, die von Juli bis September gegenüber dem Vorjahr um 1,3%, auf 75% gestiegen sei. Das Einzige das ihm Sorgen bereitet sei die politische Unsicherheit und die täglichen Gewalttaten und Unruhen in Thailand. Wie er erklärte seien dies die wichtigsten Faktoren die darüber entscheiden, ob Touristen und Urlauber nach Thailand reisen oder nicht.

 

Der Aufsichtsrat von Thai Airways stimmte mittlerweile Pläne zu, die die Produktpalette an Bord von Langstreckenflügen in den Jahren 2011-2012 erweitern soll, um so nicht nur die Gewinne des Unternehmens zu erhöhen, sondern auch eine größere Wettbewerbsfähigkeit und Kundenzufriedenheit anbieten zu können. Man wolle weiter damit fortfahren den Komfort auszubauen und die Flotte zu modernisieren, der Betrieb von Thai Tiger Airways durch Thai Airways und Singapurs Tiger Air steht außer Frage.