Sylvesterabend in Pattaya - Der Grand Pattaya Countdown 2011 gipfelte dieses Jahr in einem Fest der Musik und einem spektakulären Feuerwerk. Die Besucherzahl der Neujahrsparty in Pattaya übertraf die des letzten Jahres erheblich und kann in allen Belangen, als einer der größten Veranstaltungserfolge der Stadt erachtet werden.

 

In Pattaya war die Hölle los

 

In ganz Pattaya war sprichwörtlich die Hölle los. Journalisten berichteten ebenfalls von der Neujahrsparty, über die enorm gestiegene Besucherzahl des Grand Pattaya Countdown 2011Pattaya Countdowns 2011. Die kostenaufwendigen Showveranstaltungen zogen viele Thailänder aus allen möglichen Provinzen Thailands und vorallem aus Bangkok nach Pattaya, um das neue Jahr zu begrüßen und ausgelassen zu feiern.

 

Der sich erholende Tourismus in Pattaya und ganz Thailand sorgte zusätzlich für das Anwachsen der Besucherzahlen. Auffällig war der hohe Anteil an russischen Touristen, die größtenteils mit der ganzen Familie ihren Urlaub in Pattaya verbrachten, um an dem Spektakel teilzunehmen.

 

Sylvester in PattayaDie Eröffnungszeremonie am Bali Hai Pier fand unter Leitung von Pattayas Bürgermeister Ittiphol Khunplueme und dem Präsidenten der Chonburi Verwaltungsorganisation statt, die alle Besucher des Grand Pattaya Countdown 2011 willkommen heißen. Wie erwartet war Bali Hai Pier zu dieser Zeit hoffnungslos überfüllt. Das Sicherheitsniveau der Polizeikräfte war dementsprechend hoch und man sah an allen Ecken einsatzbereite Sicherheitskräfte.

 

Pattaya feiert seit dem 25. Dezember

 

Central Festival CenterSeit dem 25. Dezember feiert Pattaya bereits und organisierte abendliche Musikveranstaltungen mit einer Vielzahl an bekannten Künstlern. Am Sylvesterabend war einer der musikalischen Highlights die thailändische Musikgruppe Bodyslam, die unter anderem auch Lieder ihres neuen Albums Live In Kraam spielten. Während des Auftritts von Bodyslam stieg die Anzahl der ausländische Gäste innerhalb kürzester Zeit erheblich an. Der Ausdruck gerammelt voll traf es zu dieser Zeit nur annähernd.

 

Als der Pattaya Countdown 2011 Punkt Mitternacht auf Null stand brach in Pattaya eines der größten Feuerwerksveranstaltungen in Thailand los. An der Pattaya Beach Road versammelten sich Zehntausende, um dem nächtlichen Show beizuwohnen. Der gesamte Strandabschnitt in der Bucht von Pattaya war mit feiernden Menschen nur so überfüllt.

 

1000 Feuerwerkskörper verzauberten die Menschen in Pattaya

 

Pattaya BeachVon mehreren Standorten schoss man über 1000 Feuerwerkskörper in den Himmel und verzauberte die Menschen. Fast eine halbe Stunde bestand die Bucht Pattayas nur noch aus einem einziges Meer bunter Explosionen in allen vorstellbaren Größenordnungen und Formen. Der Wechsel vom Jahr des Tigers in das Jahr des Hasen wurde mehr als standesgemäss gefeiert und war wohl das bisherige erfolgreichste Fest in Pattaya.

 

Motoradtaxis in Pattaya waren heißbegehrt

 

Bereits gegen Nachmittag waren alle Hauptverkehrsadern in Pattaya hoffnugslos überfüllt. Der Verkehr quälte sich im Schrittempo durch Pattaya und Parkplätze waren nur mit viel Glück zu ergattern. Die Polizeikräfte hatten alle Hände voll zu tun das zusammengebrochene Ampel- und Verkehrssystem der Stadt in den Griff zu bekommen und regelten bis spät in die Nacht des neuen Jahres die Hauptverkehrskreuzungen.

 

Party am Pattaya BeachEin annehmbaren Vorankommen war nur mit Motorrädern möglich. Motoradtaxis in Pattaya waren ein heißbegehrtes Gut, das man sich hart erarbeiten musste. Das hohe Verkehrsaufkommen führte zusätzlich zu so gut wie keinen Verkehrskontrollen, welches hauptsächlich die Jugendlichen in Pattaya prompt ausnutzen und als ein Zeichen ansahen ihre Helme nicht benutzen zu müssen. Vielen Ausländern schien dieser Umstand ebenfalls bewußt gewesen sein zu müssen, denn es war auffällig wie wenige Motorradfahrer ohne Helm unterwegs waren.

 

Der Weg aus Pattaya am nächsten Tag

 

Der schnelle Weg aus Pattaya am nächsten Tag war nur Wenigen vorbehalten. So staute sich dann auch gegen Nachmittag der Verkehr auf dem Weg zur Autobahn Richtung Bangkok. Bis südlich der South Pattaya Road auf der Sukhumvit Road wartete man stundenland auf ein Vorankommen.