Die Polizei in Pattaya erhielt einen Anruf, dass gegenüber der bekannten "Underwater World", an der Sukhumvit Road, ein brennendes Auto mitten auf der Strasse steht.

 

Innerhalb kürzester Zeit erreichten die Polizei und ambulante Einsatzfahrzeuge den Ort des Geschehens und fanden einen lodernden Mitsubishi Pickup vor. Das Feuer brach auf der hinteren Ladefläche aus, während der Lenker des Fahrzeuges Herr Supornkulrungrueng auf der Sukhumvit Road unterwegs war. Die offene Ladefläche wurde vom Besitzer des Wagens, einem Studenten der technischen Schule in Sattahip, umgebaut und mit großen Lautsprechen und modernem Fieberglas Design ausgestattet.

 

Bevor der Brand die Fahrerkabine erreichen konnte, brachten zwei Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr Pattaya den Brand unter Kontrolle und konnten somit Schlimmeres verhindern. Nach einer kurzen Untersuchung konnten die hierfür herbeigerufenen Fachleute den Ausbruch des Feuers auf die Kabelverbindungsstelle der Batterie festmachen.

 

Der Eigentümer des Wagens erklärte, dass er gerade auf dem Heimweg nach Nongprue war, als er durch die vermehrte Rauchentwicklung auf den plötzlich ausbrechenden Brand aufmerksam wurde. Nach eigenen Angaben kam er gereade noch rechtzeitig aus der Fahrerkabine und bezeichnete dies als großes Glück. Es darf davon ausgegangen werden das sich die schulischen Leistungen des Glücklichen in Zukunft wohl verbessern werden.