Die thailändische Behörde für Zoll-und Verbrauchssteuern will die Steuern auf Batterien entfallen lassen, um so den Export in Thailand etwas anzukurbeln, der derzeit unter dem schwachen US-Dollar und Euro zu leiden hat. Der weiterhin starken Baht trifft vorallem das thailändische Exportgeschäft, das nun aufgrund der Steuerbefreiung von Batterien hofft mehr Produkte die Batterien enthalten absetzen zu können.

 

Batterien werden entweder direkt ausgeführt oder als Komponenten in verschiedensten Produkten wie elektrischen Geräten, Motorräder, Computer und Telefone. Das Ziel dieser Steuerbefreiungs-Massnahme ist vorallem die gesteigerte Wettbewerbsfähigkeit thailändischer Firmen und Unternehmen auf dem internationalen Markt.

 

Auch Importeure sollen von den steuerbefreiten Batterien profitieren

 

Thailand BatterieAussagen der Behörde für Zoll-und Verbrauchssteuern zufolge sollen auch Importeure von den steuerbefreiten Batterien unter dem Investment-Förderungsgesetz profitieren können. Es müsse nur ein entsprechender Antrag zur Steuerbefreiung auf diese Produkte gestellt werden. Dies würde ebenfalls dazu beitragen die derzeitigen Kosten auf diesem Sektor zu drücken.

 

Wie sich ein Steuerwegfall auf Batterien in Thailands auf den Export auswirken wird bleibt vorerst abzuwarten.