Die Sicherheit auf dem Meer vor Pattaya nimmt immer mehr an Bedeutung zu.

 

Gewässer vor PattayaNachdem immer mehr Unfälle zwischen Koh Larn und Pattaya sowie an deren Küsten geschahen und immer noch geschehen, muss sich die Stadt Pattaya nun ernsthaft um eine Problemlösung und bessere Reglementierung und Überwachung der Wasserwege und deren Nutzer bemühen.

 

Bereits am 8.Janaur traf man sich am Bali Hai Pier mit Thailands Transport Minister, um über die Sicherheit in den Gewässern vor Patta zu sprechen. Im speziellen wurde die hochfrequentierte Route zwischen Pattaya und Koh Larn ins Visier genommen.Als aber nur drei Tage später der verheerende Unfall mit zwei russichen Tauchtouristen vor Koh Larn geschah, bei dem ein Speedboot beide Taucher tötete, entschloss man sich ein weiteres Meeting anzusetzen.

 

Taucherunfall vor Koh LarnIn einer Pressemitteilung bedauerte Pattaya´s stellvertretender Bürgermeister Ronkid Ekasing diesen Vorfall und sprach den Angehörigen und Freunden der Verstorbenen sein herzlichstes Beileid zu diesem vermeidbaren Unfall vor Koh Larn aus.

 

Auf dem neuerlichen Meeting forderte Bürgermeister Ittiphol Khunpluem die örtliche Regierung dazu auf ein Budget zur Wassersicherheit bereitzustellen. Einer der Vorschläge rät an, eine Reihe von Rettungsbojen zwischen Pattaya und Koh Larn zu installieren, die die Touristen vor den Gefahren dieser Gewässer warnt.

 

Wasserpolizei PattayaIn Ergänzung daran wurde der City Hall ein Report mit Empfehlungen zur Sicherheit auf dem Wasser vorgelegt. Dieser soll den Kongressteilnehmern beim nächsten Meting zur Bewilligung vorgelegt werden.

 

Stellvertretender Bürgermeister Ronkid Ekasing sagte, Betreiber von Booten sowie änsassige Geschäfte werden instruiert Touristen und Urlauber über die Gefahren in dieser verkehrsreichen Zone aufzuklären und davor zu warnen. Ebenfalls brachte er zum Ausdruck, dass die Stadt Pattaya nun klare Richtlinieen ausgeben wird die strengstens überwacht werden sollen.