Obwohl die City Hall Pattaya versprach, das Problem mit den aggressiven Jet-Ski Verleihern einzudämmen, nachdem die Zahl der Opfer und Beschwerden merklich anstieg, die City Hall auch eine Kommision gründen wollte, das Marine Tourism Supervision Committee, scheinen derzeit wieder vermehrt Probleme aufzutreten.

 

Pattaya BeachFrüher versuchten die Jet-Ski Betrüger in Pattaya die Toursiten mit angeblichen Schadensfällen zu übervorteilen, um so mehrere 10,000 Baht pro Opfer zu erhalten, die Polizei sah weg und im Zweifelsfall hatte das ausländische Opfer grundsätzlich Schuld. Das ist heute natürlich immer noch so, allerdings sind die Methoden wesentlich aggressiver geworden als zuvor.

 

Da die Polizei nun aufgefordert wurde hier härter durchzugreifen, denken sich die Verleiher an den Stränden neue Taktiken aus, um schneller an das Geld der Touristen zu kommen, notfalls auch mit Gewalt. So hat es vor wenigen Tagen gerade wieder einen 62 jährigen Briten erwischt. Ihm wurde angeblich direkt nach verlassen seines Hotels, in der Soi 13 an der Beach Road, von drei Thais eine Stunde Jet-Ski zu 1400 Baht aufgedrängt, die der Brite dann auch in Anspruch nahm.

 

Als er nach einer Stunde den Jet-Ski wieder abgeben wollte, zeigten die Thais ihm eine Schramme die er verursacht haben sollte und verlangten entsprechende Wiedergutmachung. Lautstark weigerte sich der Brite dies zu tun, da er weder einen Unfall hatte noch irgendetwas gerammt habe. Daraufhin gingen nicht nur die Jet Ski Verleiher auf ihn los, sondern ebenfalls noch zwei thailändische Passanten. Er konnte mit einigen Belsuren und einem geschwollenen Auge flüchten und sich zur nächsten Polizeistation retten.

 

Norweger von Jet-Ski Verleihern in Pattaya ausgeraubt und vertrimmt

 

Wenige Tage vorher erging es einem 50 jährigen Norweger nicht anderes, allerdings war hier hauptsächlich die Dummheit des Touristen massgeblich. Ihm wurde ebenfalls am Pattaya Beach eine Jet Ski Fahrt aufgedrängt. Damit seine Wertsachen und sein Portemonnaie nicht nass werden, übergab er diese der Frau, die ihm vorher dem Jet-Ski vermietete.

 

Nach ca. 10 Minuten auf dem Wasser, sah der Norweger seine Dummheit wohl ein und fuhr zurück zum Strand. Er forderte sein Eigentum zurück, dass ihm, Oh Wunder, aber verweigert wurde. Als er dann den nächsten Fehler beging, die Thaifrau zu schubsen, um seinen Worten Nachdruck zu verleihen, sprangen in drei Thais an und vertrimmten ihn.

 

Während der Norweger auf der Polizeistation am Strand in Pattaya Anzeige erstatte, kam die Jet-Ski Verleiherin auf die Station und überreichte ihm das Portemonnaie, allerdings ohne Geld. ca. 10,000 Baht und erklärte, dass sie nicht wisse wer das Geld genommen habe, sie wäre dafür nicht verantwortlich gewesen.