Pattaya Beach könnte durch Sanderosionen in den nächsten fünf Jahren komplett verschwinden, so zumindest ein Forscher der Chulalongkorn University.

 

Der Leiter der wissenschaftlichen Fakultät für Katastrophenforschung, Thanawat Jarupongsakul, veröffentlichte ein Dokument, das aufzeigt wie kritisch die Situation an Pattayas Stränden mittlerweile schon ist.

 

Pattaya Beach 2011Der Hauptgrund für die schneller voranschreitende Erosion sei ein geändertes Muster der Wellen. Während nun der Sand der Strände nach und nach wegspült wird, kämpft man derweil immer verbitterter um eine großflächigere Nutzung der verbliebenen Strandabschnitte, um den Touristenansturm gerecht werden zu können.

 

Strandabschnitte in Pattaya teilweise nur noch 4-5 Meter breit

 

Noch 1952 betrug die gesamt Strandfläche am Pattaya Beach mehr als 96.000 m² (60 Rai) und konnte ganze 36 Meter zum Wasser nachweisen. Bis zum Jahre 2002 fiel die Fläche auf 50.500 m² (ca. 31 Rai), während sich der Weg zur Küstenlinien nur noch auf 18,7 Meter belief. Mittlerweile zeige die letzte Untersuchung, dass Strandabschnitte in Pattaya an einigen Stellen teilweise auf nur 4-5 zurückgegangen seien.

 

Sollten nicht umgehend sinnvolle und nachhaltige Aktionen gegen die Erosion in Pattaya unternommen werden, wird es in ca. fünf Jahren keine Pattaya Beach mehr geben.

 

Strandabschnitt in PattayaPattayas Sandstrand soll wieder auf 30 Meter erweitert werden

 

Wie Professor Thanawat weiter erklärte, habe das Forschungsinstitut für aquatische Ressourcen, die wissenschaftliche Fakultät und die marine Abteilung des Transport Ministeriums bereits einen Plan ausgearbeitet.

 

Dieser Plan sieht vor, über 200.000 m³ Sand an dem 4,48 Kilometer langen Sandstrand von Pattaya zu verteilen und so die Küstenlinie wieder auf 30 Meter auszudehnen.