Pattaya wie es leibt und lebt. Kaum ein Tag vergeht an dem sich nicht Ausländer mit einem Bar Girl in Pattaya zankt und oft genug blutig endet. Wie auch bei folgender Meldung.

 

Donnertag Nacht wurde die Pattaya Polizei in die Soi Buakao gerufen, nachdem ein Brite von einem ziemlich aufgebrachten Bar Girl angegriffen wurde. Vorgefunden haben die Beamten einen 52-jährigen Briten, der erheblich aus einer kleinen Kopfwunde blutete und eine 28- jährige Thailänderin, die sich unter Tränen verzweifelt zu entschuldigen versuchte.

 

Der Brite gab gegenüber den Polizeibeamten an, er sei zuvor in der Soi Buakao herumgelaufen und traf dort einen Bekannten, der sich in Begleitung einer thailändischen Vollzeitpflegekraft befand. Man unterhielt sich und kam auf die Bazhalung der thailändischen Begleitung zu sprechen. Die Rede war von 1000 Baht für die ganze Nacht, Dies erschien dem Briten allerdings zu teuer und er hielt es für nötig seinen Bekannten auf die, seiner Meinung nach richtigen Preise, von maximal 500 Baht pro Nacht hinzuweisen und er später auch nicht mehr bezahlen solle.

 

Die Englischkenntnisse des Bar Girls waren allerdings wesentlich besser, als beide erwarteten, denn diese schnappte sich einen ihrer High Heels und zog ihn dem Briten über den Kopf. Als diesem dann aber das Blut über sein Gesicht lief und sein T-Shirt vollblutete, überkam sie wohl Reue für ihr handeln und begann sich unter Tränen bei ihm zu entschuldigen.

 

Der Polizei gegenüber gab sie zu dafür verantwortlich zu sein und erklärte, dass sie aus Ärger über den Vorschlag ihr nur 500 Baht zu zahlen zuschlug. Schließlich war ein Preis von 1000 Baht bereits ausgehandelt und es nicht sein Geschäft gewesen in das er sich versuchte einzumischen.

 

Die Bematen der Polizeistation Pattaya versuchten eine gütliche Einigung zu erreichen. Als Schadensersatz muss die Dame nun 3.000 Baht an ihr Opfer entrichten. Aufgrund ihrere finanziellen Situation wurde die Zahlung aber bis nächsten Monat ausgesetzt. Ohne Worte.