Ungeachtet entäuschend wenigen Ölfunden im Nord-Osten Thailands, setzen zwei Firmen ihre Suche nach dem schwarzen Gold fort. Laut einem hochrangigen Beamten des Ministeriums für Energie hegt man Hoffnung, dass sich ein baldiger Erfolg einstellt.

 

Ölsuche im Nord-Osten ThailandsKurujit Nakhonthap, General Direktor des Mineral Fuels Departments bestätigte, dass eine Tochtergesellschaft der PTT Public Company. die PTT Exploration & Production (PTTEP) derzeit verstärkt auf ihren zwei Ölfeldern nach mehr Quellen sucht, während die Pan Orient Energy Corp. (POE) ebenfalls auf ihren 39 qm² großen Ölfeldern in Bo Rang nach kostengüstigem Öl sucht.

 

Bis zum heutigen Tag fördert die POE in Bo Rang gerade mal 500-1000 Barrel (1 Barrel = 159 Liter) pro Tag aus der Erde. PTTEP und Chevrons Ölproduktion im Jahre 2009 machte einen beachtlichen Fortschritt, mit der Erlangung von 80% des gesetzten Ziels, welches einem Volumen von 330,000 Millionen Fuss³ pro Tag entsprach.

 

Auch Pearl Oil bestätigt nach positiven Test das Vorkommen von ca. 9,000 zusätzlichen Barrels pro Tag im Golf von Thailand. Weitere Ölquellen mit einer Kapazität von ca. 2,000 Barrel p.T stehen bereits in Aussicht. Dies zeigt, dass Thailand ein weitaus größeres Potential an fossilen Brennstoff Ressourcen hat, als Skeptiker erwarteten.

 

Thailand ist derzeit in der Lage zwischen 150,000 und 160,000 Barrel (ca. 25 Mio.Liter) pro Tag zu produzieren, dass aber nur 20% des Energiebedarfs Thailands abdeckt und absolut ungenügend ist, sagte General Direktor Nakhonthap. Auf die Einwohner Thailands umgerechnet währen das ca.0,4 Liter pro Tag. Abgesehen davon das jeder Thai mehr Sprit mit einem Gefährt verbraucht, ist in dieser Menge ebenfalls schon die komplette Industrie miteingerechnet.

 

Obgleich es bis dahin noch etwas dauern wird, die Nachfrage aber vorhanden ist, prüft das Ministerium ob man neue Konzessionen zur Ölförderung vergeben wird.