Ölbohrplattform im Golf von ThailandThailand's Ministerium für Energie hofft mit neuen Ölbohrungen im Golf von Thailand die Abhängigkeit des Landes von importierter Energie zu reduzieren.

 

Derzeit plant man eine Ausweitung und Erhöhung der Ölforderung im Golf von Thailand, dazu wird erstmals auch die Öffentlichkeit mit eingebunden, um über die Bohrungspläne an der östlichen Küste Thailands und deren umweltbedigte Einflüsse zu entscheiden.

 

Obwohl Thailand´s Produktion an Öl und Erdgas die letzten Jahre weiter angestiegt, reicht die Förder- und Produktionsmenge bei weitem nicht aus, um den Ölhunger des Landes zu stillen.

 

ÖlbohrplattformBei der ersten öffentlichen Anhörung des Ministeriums, bei der Chonburi Deputy Gov. Sunthorn Ratanawaraha den Vorsitz führte, trafen sich Beamte aus den Bereich Mineralöl, das Technical Petroleum Training Institute, Konzessionäre der industiellen Ölgewinnung sowie private Anwohner. Man skizzierte das eigentliche Ziel, die Ölbohrung, legte Umweltstudien vor und gab der Öffentlichkeit die Möglichkeit ihre Stimme miteinfließen zu lassen.

 

Dies war eine, einer Serie von öffentlichen Anhörungen in Übereinstimmung mit Thailand's Verfassung 2007, §57 das die Richtlinien festlegt, bevor im Golf von Thailand nach Öl gebohrt werden darf.