Am Sonntag, in den frühen Morgenstunden wurden die Rettungssanitäter zu einem ungewöhnlicher Einsatz an den Bali Hai Hafen gerufen. 

Was genau die zwei verliebten Thais auf der etwa zwei Meter hohen Hafenmauer gemacht haben blieb fürs erste unklar, sicher ist jedoch, dass sie in das Hafenbecken stürzten. Vielmehr auf die Steinbrocken, die an dieser Stelle unterhalb der Mauer liegen.
Die beiden zogen sich bei dem Sturz schwere Verletzungen zu, und mussten von den Helfern auf Tragen fixiert auf das Pier gehievt werden.
Der 34-jaehrige Mann erlitt schwere Kopfverletzungen und wahrscheinlich auch Schäden an der Wirbelsäule, hat er doch bis dato noch kein Gefühl mehr in den Beinen. Seine 24-jährige Freundin wird auch mit Verdacht auf eine Wirbelsäulenverletzung im Krankenhaus beobachtet.

Wie Zeugen später zu Protokoll gaben war das ziemlich angetrunken und die Beiden haben wohl beim Austausch von Zärtlichkeiten die Balance verloren und sind von der Hafenmauer gefallen.