Das manch ein Besucher Pattayas Kopf und Kragen riskiert ist bekannt. Der Zustand der Leiche, die am 10.Juni am Jomtien Strand angespült wurde hat jedoch Seltenheitswert.

 

Bei dem Opfer handelt es sich, laut Aussagen der Polizei, um einen großen, weißhäutigen Mann, der nur mit Unterwäsche bekleidet war. Außer dem Kopf fehlte der Leiche auch ein Bein.

Laut Ermittlern deutet der Zustand der Leiche darauf hin, dass der Mann bereits länger als eine Woche tot war.

 

Die Ermittlungen nach der Identität des Toten laufen, und der Körper wurde zu weiteren Untersuchungen in das Forensische Institut des Polizei Krankenhauses in Bangkok gebracht.