Nicht hoch zu Ross, sondern auf dem Rücken von Elefanten wird seit 2001 alljährlich das beliebte Elefantenpolo Turnier in Thailand ausgetragen. Jedes Jahr treffen sich hierzu Mannschaften aus aller Welt, die auf dem Rücken der sanftmütigen Dickhäuter versuchen den Ball gekonnt ins gegnerische Tor zu befördern. Die Regeln des kuriosen Sportes, die dem des gewöhnlichen Polos sehr ähnlich sind, wurden bereits 1982 international festgelegt. Eine Besonderheit ist, dass auf jedem Elefanten sowohl ein Elefantenführer, ein Mahout, als auch ein Spieler sitzen, da es nahezu unmöglich ist, den Elefanten zu lenken und sich gleichzeitig auf das Spiel zu konzentrieren. Außerdem sind die Schläger wesentlich länger, da man auf dem Rücken eines Elefanten um einiges höher sitzt als auf dem eines Pferdes. Eine Mannschaft besteht aus drei Elefanten, drei Mahouts und drei Spielern.

 

Die Einnahmen aus dem Turnier kommen stets dem nationalen Elefanteninstitut in Lampang zugute, einem ambitionierten Projekt zum Schutz der bedrohten Tiere. Aber auch andere wohltätige Projekte rund um die Elefanten werden unterstützt.

 

Weitere Informationen zum Elefantenpoloturnier finden Sie unter www.anantaraelephantpolo.com.