Die japanische Firma Yokohama Rubber Co. Ltd. will weiter in ihr Werk in Thailand investieren. Yokohama Rubber ist in Thailand der führende Hersteller von Gummiprodukten wie Autoreifen und Polymeren und stellt hauptsächlich Dichtungsmittel, Einspritzvorrichtungen und hydraulische Schläuche her.

 

Yokohama RubberDer Autoreifen-Sektor soll nun ausgebaut werden. Liefen bisher jährlich 2,6 Millionen Reifen für PKW's und LKW's vom Band, so sollen zukünftig nicht weniger als vier Millionen Reifen das Werk in Thailand verlassen. Seit April 2005 stellt man dort Busreifen her und im November 2006 stieg man in die Herstellung von Pkw und Lkw Reifen ein.

 

Bis April 2011 soll das Werk aufgerüstet werden. Die Yokohama Tire Manufacturing plant für den zusätzlichen Kapazitätenausbau eine Investition von 9,7 Milliarden Yen (ca.90 Millionen Euro) in das Autoreifenwerk in Thailand. Alleine bis Jahresende erwartet Yokohama die völlige Auslastung der momentanen Kapazitäten, da der Absatz von anfänglich 1,4 Millionen Reifen auf inzwischen 1,9 Millionen im Jahr 2010 anstieg.

 

Derzeit plant Yokohama für die nähere Zukunft ebenfalls Hochleistungsdruckschläuchen und Bauabdichtmittel herzustellen, um der weiter steigenden Nachfrage gerecht zu werden.