Ein 30-jähriger indischer Tourist hat sich am Mittwochabend am Strand von Pattaya einen Jet-Ski gemietet. Wie die meisten Kunden der Verleiher ist er zuvor offensichtlich noch nie auf einer derartigen Maschine gesessen. 
 
Bei hoher Geschwindigkeit verlor er, laut Aussagen von Augenzeugen, die Kontrolle über das Gefährt und drang in den abgesperrten Schimmerbereich ein. Glücklicherweise kamen dabei keine Badenden zu Schaden. Weniger Glück hatten zwei Touristen, die in Liegestühlen am Strand lagen.  Ein Mann aus dem mittleren Osten und ein 55-jähriger Amerikaner wurden schwer verletzt, als der Jet-Ski in voller Fahrt und quasi unkontrolliert, auf den Strand schoss. 
Der Amerikaner der sich Hals- und Rückenmarksverletzungen zuzog, wird derzeit im Krankenhaus behandelt.
 
Der indische Fahrer wurde von der Polizei vernommen. Wenn die Untersuchungen abgeschlossen sind, und alle Zeugenaussagen und die Gutachten der Mediziner vorliegen, muss er mit einer Anzeige rechnen.
 
Die Rolle der notorisch negativ auffallenden Jet-Ski Betreiber, wurde in diesem Zusammenhang nicht weiter hinterfragt. Es ist aber bei weitem nicht der einzige Fall, der klar macht: Pattaya OHNE Jet-Skis wäre ein schöneres, ruhigeres und sichereres Pattaya.