Das kommt wohl davon wenn man nicht ganz bei der Sache ist! Der Fleischbällchenverkäufer Nong war am 24. August so in sein Gespräch verwickelt, dass er wohl nicht bemerkte, wie seine Pfanne, in der er seine Fleischbällchen zubereitete, Feuer fing. Als Nong endlich sah was geschehen war, goss er Wasser in das brennende Fett um zu löschen. Hätte er nur einen Moment Zeit zum Nachdenken gehabt, hätte er wohl selber gemerkt das diese Idee nicht zum Erfolg führen kann. Als die Flammen des Standes bereits ziemlich hochschlugen, konnte er noch blitzschnell den Hahn seiner Gasflasche zudrehen. So wurde Schlimmeres verhindert. Die Kunden sowie der Polizist, welcher gerade in der Nähe war, verfielen in Panik. So war dann auch das Chaos perfekt. Dies nützte der Fleischbällchenverkäufer und entkam in der recht aufgeregten Menge. Wer sich nun seine Fleischbällchen lieber selber macht, für den haben wir ein Rezept:

Die Zutaten für Fleischbällchen:

 

450 g Mageres Schweinehack

 

1 Esslöffel Zitronengrasstengel, fein gehackt

 

1 Esslöffel Knoblauch, gehackt

 

1 Esslöffel Koriander

 

1 Esslöffel gehackte Frühlingszwiebeln

 

1 Esslöffel Zitronensaft

 

2 Esslöffel rote Currypaste

 

1 Esslöffel Fischsoße

 

1 Ei

 

Etwas Salz und Pfeffer außerdem Reismehl zum Bestäuben und Öl zum Ausbacken.

Zutaten für die Soße:

 

1 Esslöffel Öl

 

1 Esslöffel Rote Currypaste

 

1 Esslöffel Palmzucker

 

2 Esslöffel Erdnussbutter

 

1 Esslöffel Zitronensaft

 

250 ml Kokosmilch

Zubereitung:

1. Für eine gute Erdnusssoße das Öl im Topf erhitzen. Die Currypaste hinzufügen und alles für eine Minute aufkochen.

 

2. Die noch verbleibenden Zutaten dazu geben und aufkochen. Dann die Temperatur niedrig stellen. Die Soße rund 5 Min. kochen lassen.

 

3. Für die Fleischklößchen vermischen Sie alle Zutaten außer dem Reismehl miteinander, das Öl zum Ausbacken nehmen. Abschmecken.

 

4. Formen Sie das Fleisch zu etwa walnussgroßen Bällchen. Bestäuben Sie die Bällchen dann mit Reismehl.

 

5. Backen Sie nun die Bällchen aus.