Wie die Behörde für Energiegeschäfte in Thailand mitteilte teste man in letzter Zeit wahllos verschiedene Tankstellen, um die Qualität des thailändischen Benzins festzustellen und beurteilen zu können.

 

6.500 Einzelhändler in ganz Thailand wurden dabei unter die Lupe genommen, bei 200 davon fanden die Behörden Benzin von geringer Qualität. Die meisten der Verkäufer dieses Benzins sind laut Angaben der Behörde im nördlichen Teil Thailands angesiedelt. Gegen alle 200 Anbieter wurden rechtliche Schritte eingeleitet.

 

Die Farbe des Benzins verrät billigen Treibstoff in Thailand

 

Gegenüber dem Vorjahr 2009 sei der Verkauf bei den getesteten Tankstellen und Einzelhändlern von fünf auf drei Prozent gefallen. Einer der Gründe die dafür angegeben wurden war, dass hauptsächlich die Änderung der Farbe des Benzins dafür verantwortlich sei. Somit könne man eine Kontamination mit Streckungsmittel schneller und einfacher feststellen.

 

Um billigen Treibstoff in Thailand weiter vom Markt zu treiben will man nächstes Jahr landesweit regionale Energiefachstellen in Betrieb nehmen. Ab 2011 sollen Beamte dann in ihrem Zuständigkeitsbereich auf Benzin minderer Qualität Jagd machen und die Anbieter des illegalen Treibstoffes ihrer gerechten Strafe zuführen.