Wie die Polizei mitteilte, wurde der zerissene Körger des deutschen Ingenieurs Uwe K. am Mogen des 21. August 2009 um 08:20 Uhr in einer Gummibaum-Plantage in Banglamung entdeckt. Die Leiche des Deutschen wurde von einem Plantagenarbeiter gefunden.

Die Polizei geht davon aus, das es sich bei der Bombe um C4-Sprengstoff handelte, welcher wohl direkt an dem Körper des Mannes befestigt war und der per Fernbedienung zur Explosion gebracht wurde. Dabei zerfetzte der Körper des Opfers in mehrere Teile.

Der BMW des Deutschen wurde ca. 500m vom Leichenfundort entfernt gefunden.

Uwe K. arbeitete als Ingenieur bei einer Immobiliengesellschaft und seiner Frau zufolge hatte der Mann Konflikte mit einer Gruppe von ausländischen Immobilienfirmen und vor kurzem sogar eine Morddrohung erhalten.

Die Ehefrau des Mannes, Frau Araya K. (40), erzählte der Polizei, dass ihr Mann am Donnerstag, den 20.08.2009, gegen 09:00 Uhr morgens ihr Haus in der Soi Sukhumvit 24 verlassen hatte, und sie ihn seitdem nicht mehr gesehen hat.