Nachdem die Eigentümer bereits zweimal eine Anordnung der City Hall, die illegal errichteten Gebüde und Brücken abzureissen, ignorierten, griffen nun Beamte mit schwerem Gerät ein und rissen die Bauten ab, die einen der wichtigsten Sturm- und Regenwasser Abflusskanäle in Süd Pattaya verstopften.

 

Die Erbauer der Gebilde bauten entweder direkt an der Rinne des Kanals, oder in manchen Fällen sogar über den nur 4 meter breiten Kanal und verankerten ihre Gebäude mit Beton- und Holzpfeilern direkt in der Abflussdrainage.

 

Nach einer Überflutung des umliegenden Gebietes, inspezierte Pattayas stellvertretender Bürgermeister Verawat Khakhay am 16. Oktober den Kanal und forderte mehrere Eigentümer auf diese innerhalb einer Woche abzureissen, andernfalls würde die Stadt auf Kosten der Bauherren dies tun. Da sich allerdings zwei Wochen später immer noch nichts getan hatte, rückten nun Beamte mit Bulldozern an.

 

Für den Moment haben wir nur zwölf Gebäude abgerissen, sollten Beamte aber zukünftig neue Barrikaden im Kanal finden, werden dafür umgehend Abrissgenehmigungen erteilt und diese umgesetzt, sagte Verawat.