Die thailändische Wirtschaft erwartet einen Wachstum von 6-7 % im Jahr 2010, so die kürzliche Aussage eines führenden Wirtschaftsexperten, begründet auf das erhöhte Vertrauen in den Industrie-Sektor und den thailändischen Exporten, nachdem der Touristiksektor immer mehr schwächelt.

 

Erhöhte Produktionsrate des Industriesektors lässt Wirtschaft wachsen

 

Dr. Sethaput Suthiwart-Narueput, ausführender Vizepräsident der Siam Commercial Bank und Chefökonom, erwartet sogar einen Wachtum des thailändischen Bruttosozialproduktes um ganze 10%, gegenüber dem Jahr 2009. Die erhöhte Produktionsrate des Industriesektors ist einer der Hauptgründe, weswegen auch die Exportzahlen derzeit enorm steigen und hat signifikant dazu beigetragen die fallenden Einnahmen aus dem Touristiksektor, nicht nur auszugleichen, sondern zu übertreffen.

 

Trotzallem musste er im Tourismussektor Zugeständnisse machen, der das Wirtschaftswachstum negativ beeinflusst hat, wohingegen die Transport- und Handelsindustrie keinerlei Einbrüche hinnehmen musste. Gegen Ende des vierten Quartals sollte Thailand, mit inländischen Konsum und Exporten, in der Lage sein einen Wirtschaftswachstum von 6-7% vorweisen zu können.

 

Hervorragende Aussichten für Thailands Wirtschaft

 

Zu Thailands Hauptexportschlager gehören Industrieprodukte wie Automobile, elektronisches Zubehörteile, Geräte und Maschinen. Ungeachtet der Möglichkeit einens Einbruchs, durch die weiterandauernde wirtschaftliche Instabilität der USA und der Schuldenkrise in Europa erwartet Dr. Sethaput auf lange Sicht hervorragende Wachstumszahlen für Thailands Wirtschaft.

 

Desweiteren wäre eine Rückkehr des Tourismus ebenso denkbar, nachdem die politischen Unruhen weitgehenst unter Kontrolle sind und könnten der thailändischen Wirtschaft einen zusätzlichen Aufschwung im nächsten Jahr bescheren und wesentlich besser ausfallen, als bisher vorhergesagt.