Sport

Der Begriff Urlaubssport ist recht dehnbar, selbst das einwöchige Skatturnier mit zehn Spielstunden pro Tag - auch so etwas gibt es in Pattaya - gehört in diese Kategorie. Hier geht es natürlich um die körperlich sportliche Anstrengung, sei es nebenbei oder als Hauptaktivität während der Ferien. Die Möglichkeiten, sich ein bißchen sportlich zu betätigen, sind allgemein sehr gut.

Volleyball am Strand wird überall gespielt, wo ein paar Leute zusammenkommen. Joggen kann man in Pattaya so gut wie anderswo auch, wenngleich besonders gekennzeichnete Strecken, geeignete größere Parks oder Sportanlagen mit gelenkfreundlichem Untergrund derzeit noch rar sind.

In Pattaya wird natürlich jegliche Art von Wassersport angeboten: Windsurfing, Wasserski, Fallschirmsegeln und Kite-Surfing oder eine Runde auf einem Jet-Ski. Auch Segelfans kommen in Thailand auf ihre Kosten: Zahlreiche Agenturen bieten unterschiedliche Törns an und vielerorts finden große Regatten statt, die Segelfreunde aus aller Welt nach Thailand bringen. Für Angler bietet Thailand außer Hochseefischen auch zahlreiche Möglichkeiten im Binnengewässer sein Glück zu versuchen.
 
Und für Taucher ist Thailand ein erstrangiges Reiseziel. Aber nicht nur das: in keinem anderem Land der Welt fangen so viele Urlauber mit dem Tauchen an, ganz einfach weil die Voraussetzungen dafür so günstig sind.

Für Extremsportfans bietet Thailand zahlreiche Möglichkeiten den gewünschten Adrenalinspiegel zu erreichen. Bungee-Jumping-Anbieter stehen in Pattaya gleich mehrere zur Verfügung. Egal ob Paragliding oder Skydiving beides bietet neben dem Nervenkitzel auch einen packenden Ausblick auf die natürliche Schönheit des Bucht von Pattaya.