Schmuck, Kunst, Antiquitäten

Buddha-Amulett

Edelsteine, Seide und Antikes

 
Thailand gilt wegen der guten Qualität seiner Waren, der grossen Auswahl und niedrigen Preise als Einkaufsparadies. Begehrt sind bei ausländischen Gästen kunsthandwerkliche Erzeugnisse vom preisgünstigen Körbchen bis hin zu wertvollen Antiquitäten. Viele dieser Waren wie Silberschmuck und Erzeugnisse der Bergvölker werden in speziellen Kunsthandwerkszentren angeboten.
 
Aus der weltberühmten Thai-Seide (Vorsicht: In vielen Geschäften gibt’s nur mindere Qualität) kann Frau sich vor allem hochwertige Kleidung zu geringen Preisen nähen lassen. Die Hauptstadt Bangkok gilt als wichtiges Handelszentrum für Edelsteine. Die staatliche Tourismusbehörde hat für den Einkauf empfehlenswerte Adressen aufgelistet. Thai-Seide: Die beste Auswahl und Qualität findet man in der Bangkoker Surawong Road, vor allem bei Jim Thompson, Khanita und bei Shinawatra an der Sukhumvit Road. In Chiang Mai ist die San Kamphaeng Road berühmt für ihre Seidengeschäfte, das renommierteste ist Shinawatra Thai Silk. Ende November/Anfang Dezember findet in Khon Khaen die Seidenmesse statt, dann quillt die Stadt über von Händlern und Stoffballen.


 
Kunsthandwerk:

Die meisten Produkte thailändischen Kunsthandwerks werden im Norden und Nordosten produziert, Chiang Mai bietet die grösste Auswahl. Auf dem Nachtbasar findet man von Lackarbeiten bis zu Teakholzmöbeln alles, für die Läden an der San Kamphaeng Road braucht man Stunden. Ein lohnender Fundort für Kunsthandwerk ist auch Ayutthaya, vor allem um die Si Sanphret Road, wo man bei Aruncasem antike Steinmetzarbeiten erstehen kann. In der Nähe liegt das Bang Sai Folk Arts and Crafts Centre, das Dorfbewohnern die Möglichkeit gibt, traditionell ihren Lebensunterhalt zu sichern. In Bangkok wird Kunsthandwerk zu Festpreisen in Silom Village, River City und im Narayanaphand-Kaufhaus angeboten.
 
Kunst der Bergstämme: Zu den besten Adressen in Chiang Mai gehören die Hill Tribe Products Foundation, Thai Tribal Crafts und das Old Chiang Mai Cultural Center. Auch das Chiang Rai Handicraft Center hat eine grosse Auswahl. In Bangkok ist der Chatuchak-Markt die beste Adresse. Wer im Laden von Cabbages kauft, kann sicher sein, dass sein Geld an die Stämme geht.
 


Antiquitäten:

Geschäfte gibt es in der Tha Phae und Loi Khro Road in Chiang Mai, und in Bangkoks Chinatown auf dem Wang-Burapha- sowie dem Nakhorn-Kasem-Markt. Empfehlenswerte Geschäfte sind Amaravadee Antiques und Borisoothi Antiques in Chiang Mai, das Elephant House und NeOld in Bangkok.
 
Für Antiquitäten und alle Buddha-Abbildungen müssen Ausfuhrgenehmigungen vom Fine Arts Department über das Nationalmuseum eingeholt werden, was mindestens eine Woche dauert.


 
Schmuck/Gold:

In Chiang Mai findet man in der Wualai Road ein grosses Sortiment an Schmuck. Bei Astral Gemstone Talismans produziert Richard Brown individuelle Stücke. und auch im Uthai’s Gems und im Siam Royal Orchid in Bangkok kann man Schmuckstücke nach eigenen Wünschen anfertigen lassen. Auf dem Bangkoker Siam Square und dem Chatuchak-Markt ist Schmuck recht günstig zu erwerben.
 
Edelsteine: Bangkok ist vielleicht der weltgrösste Handelsplatz für Edelsteine. In Thailand werden Rubine, rote und blaue Spinelle, orangefarbene und weisse Zirkone sowie gelbe und blaue Saphire gefördert. In den Märkten um Chanthaburi, Kanchanaburi, Mae Sai und in Mae Sot an der Grenze zu Myanmar (Burma) sind die Preise etwas günstiger als in Bangkok. Hochwertige Perlen gibt es vor allem auf Phuket, u.a. im Pearl Center in Phuket-Stadt. Weitere interessante Informationen über Gold finden in unserem Artikel: Thailands Mythos Gold

 

Goldkauf in Pattaya

Wir empfehlen Ihnen wenn Sie sich Goldschmuck kaufen wollen, dann wenden Sie sich am besten immer an ein gut etabliertes und seriöses Schmuckgeschäft. 
Denn Schmuckkauf ist und bleibt in erster Linie Vertrauenssache. Seien Sie also auf der Hut wenn Ihnen ein "guter Tipp" für eine Schnäppchen gemacht wird, verzichten Sie darauf und erfreuen sich an einem echten Stück das Sie in einem Fachgeschäft erworben haben.